Sieg & WM-Quali für Pliem | Pech für Jenny | Fulminantes Top-10 Ergebnis für Bscherer

Manuel Pliem triumphiert beim Stubalpen MTB Marathon und holt sich nur 24h später die WM-Quali. 

Beim Auftaktbewerb der österreichischen MTB Marathon Serie Top Six in Maria Lankowitz bestätigte Manuel Pliem (Altaussee) vom KTM Pro Team seine aktuelle Form und gewann die ExtremeStrecke mit 65 Kilometern und 2.450 Höhenmetern, vor Wolfgang Krenn (Weißenbach bei Liezen) und Andreas Dollinger (Ladendorf). Bereits im ersten Anstieg konnten sich die beiden Obersteirer Pliem und Krenn vom restlichen Feld absetzen und gemeinsam ein kontrolliertes Rennen fahren. Am letzten Anstieg legte Manuel Pliem noch einmal zu und entschied schließlich das Rennen für sich.

Nicht einmal 24 Stunden später startete Pliem bereits, im 688 km entfernten Singen (DE) beim UCI Worldseries Rennen. Das ausgesprochene Ziel war es, mit einem TOP 20-Resultat, die WM-Qualifikation zu holen.  Mit dem zehnten Platz ging dem 32-jährigen KTM Pro Team Athleten auch dieser Plan voll auf und so blickt er äußerst zufrieden auf das vergangene Wochenende zurück: „Dieses Wochenende ist mir einfach alles aufgegangen und ich bin extrem glücklich darüber. Es war sicherlich eine riskante Entscheidung, bei beiden Rennen an den Start zu gehen. Aber ich vertraute einfach meinem Gefühl. Dass es am Ende der Sieg in Maria Lankowitz und ein super Ergebnis beim Worldseries Rennen in Singen wurde, ist natürlich umso schöner.“ 

Vom Pech etwas verfolgt scheint hingegen der junge Schweizer KTM Pro Team Fahrer, Roger Jenny. Der Graubündner nahm ebenso beim UCI Worldseries Rennen in Singen teil und musste sich nach einem fulminanten Start, in dem er sich in den vordersten Plätzen einreihen konnte, einem Platten geschlagen geben. Am Ende wurde es mit dem 19. Gesamtrang ein dennoch konstantes Ergebnis.

Ergebnis Stubalpenmarathon Maria Lankowitz  | TOP 5: 
1. Manuel Pliem (KTM Pro Team)                              2:58:58.7
2. Wolfgang Krenn (Bike Team Kaiser)                        3:00:10.2   + 1:11.4
3. Andreas Dollinger (grafikeria centurion racing)        3:03:41.2   + 4:42.5
4. Christoph Hochmüller (Radclub Arbö Griffen)          3:04:14.4   + 5:15.7
5. Nedzad Mahmic (RCSport Vollmann p. by BMC)     3:04:30.7   + 5:31.9

Ergebnis UCI Worldseries Singen (DE) | TOP 15: 
1.  GEISMAYR Daniel (Team CENTURION VAUDE) | AUT          3:36:41
2.  LOOSER Konny (BiXS Pro Team) | SUI                                   3:38:39     +1:58
3.  KAUFMANN Markus (Team CENTURION VAUDE) | DE         3:38:40     +1:59
4.  DE MAAR Marc (Team Ghost NL) | NL                                     3:40:45     +4:04
5.  ALBERTI Matthias (TEXPA-Simplon) | DE                                3:40:45     +4:04
6.  KÄSS Jochen (Team CENTURION VAUDE) | DE                     3:43:06    +6:25
7.  MOSER Andreas (Thömus Racing Team/VC Pfaffnau) | SUI    3:43:27    +6:46
8.  WEBER Sascha (Maloja Rocky Mountain Team) | DE              3:44:44    +8:03
9.  APPEL Stijn (Appel & Beers MTB) | NL                                     3:45:55    +9:14
10. PLIEM Manuel KTM Pro Team) | AUT                                    3:45:56    +9:15
11.HERMANN Peter (Team CENTURION VAUDE) | DE                3:46:57   +10:16
12. SOUTH Casey (jb BRUNEX Felt Factory Team) | SUI              3:47:36  +10:55
13. ZIEGLER Fabian (EXPOLINE-radhaus winterlingen) | DE        3:47:36  +10:55
14. STARKER Sascha  (Go Bike Service Racing Team)| DE          3:48:11   +11:30
15. BÖHME Tim (Team BULLS) | DE                                              3:50:44   +14:03

 

Keine Kommentare zu "Sieg & WM-Quali für Pliem | Pech für Jenny | Fulminantes Top-10 Ergebnis für Bscherer"


    Jetzt Beitrag kommentieren

    Some html is OK