Pliem bester Österreicher bei UEC MTB Marathon Europameisterschaft

Rang 19 für Pliem und 28 für Schöggl
 
Manuel Pliem (Altaussee) und David Schöggl (Eibiswald) vom MTB-Team Pure HUMANPWR KTM zeigten auch bei der UEC MTB  Europameisterschaft stark auf und fuhren auf die Ränge 19 (Pliem) und 28 (Schöggl). Der Bewerb wurde heuer in der Schweiz im Rahmen des beinhart geltenden Raid Evolénard ausgetragen und umfasste 78 Kilometer und 3.900 Höhenmeter. 
 
Pliem„Das war richtig harte Arbeit! Der Kurs war physisch extrem fordernd, lag durchgehend auf 1.400-2.400m und die Singletrails verlangten auch bergab immer volle Konzentration. Mit dem 19. Platz bin ich sehr zufrieden, umso mehr, weil ich mich heute nicht ganz so frisch gefühlt habe.“ 
 
Schöggl„Diese Strecke hatte es ordentlich in sich. Steile, lange Anstiege und extrem schwere Naturtrails abwärts. Ich fühlte mich gut und ging es diesmal nicht zu dosiert an. Leider verlor ich in den schweren Abfahrten Zeit und Plätze und konnte am Ende auch nicht mehr wie gewohnt zusetzen. In der letzten Abfahrt kam ich noch zu Sturz, verlor aber keine Positionen mehr. Mit der TOP-30-Platzierung bei der EM bin ich zufrieden. Mein Zeitrückstand auf die Spitze zeigt allerdings, dass es noch Aufholbedarf gibt.“ 

Vollständige Ergebnisliste

Keine Kommentare zu "Pliem bester Österreicher bei UEC MTB Marathon Europameisterschaft"


    Jetzt Beitrag kommentieren

    Some html is OK

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.