UCI MTB Marathons Series Grand Raid BCVS

Unglaubliche 5.025 Höhenmeter und 125 Kilometer gilt es Jahr für Jahr beim Schweizer Mountainbike-Klassiker Grand Raid BCVS, von Verbier nach Grimentz, zu bezwingen. Auch in diesem Jahr zählte der Bewerb zur UCI MTB Marathon Series. David Schöggl fuhr beim hochkarätigen Bewerb nach einem Sturz in den TOP20 ins Ziel. Der Eibiswalder zog sich eine Schienbeinverletzung zu und kämpfte sich fortan mit großen Schmerzen ins Ziel. 

David Schöggl: „Der Grand Raid ist und bleibt ein wahrer Klassiker. Zum 6. mal stellte ich mir dieser Herausforderung. Nach der langen Rennpause könnte ich schwer einschätzen wie gut die Form wirklich ist. Es war ein recht langsames Anfangstempo und so ging ich gemeinsam mit der großen Spitzengruppe in die erste Abfahrt. Am zweiten Anstieg ging es dann aber ordentlich zur Sache. Ich versuchte dranzubleiben aber es gelang mir nicht und so wählte ich gleich mein eigenes Tempo. Gemeinsam mit Roger Jenni fuhr ich bis zum Anstieg Mandelon. Leider kam ich etwas später an einer technischen Stelle zu Sturz und schlug mir das Schienbein so an, dass es danach ziemlich schmerzte. Ich biss aber auf die Zähne quälte mich den Pass de Lona hoch. Ich erreichte das Ziel in 6h38min, damit schaffte ich es noch in die Top20. Damit bin ich erstmals zufrieden. Hoffe nun, dass die Formkurve nach oben zeigt und freue mich auf die bevorstehenden Rennen.“

Fotos: dphoto.ch

Keine Kommentare zu "UCI MTB Marathons Series Grand Raid BCVS"


    Jetzt Beitrag kommentieren

    Some html is OK

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.