BIKE NIGHT FLACHAU – KTM PRO TEAM IST DIE SCHNELLSTE MANNSCHAFT

Vor rund 5.000 begeisterten Zuschauern ging vergangenes Wochenende die 7. Auflage der Bike Night Flachau über die Bühne. Rund 250 Starter aus neun Nationen stellten sich dieser sportlichen Herausforderung und das, obwohl im Vorfeld des Ausnahme-Marathons alles danach aussah, als würde es zu einer wahren Rutschpartie werden. Aus Sicherheitsgründen entschied sich die Jury daher kurz vor dem Rennen für eine Streckenverkürzung. Das Herzstück, der Downhill über die Hermann-Maier-Weltcupstrecke, wurde nur in der ersten Runde befahren.

Die beiden Teilnehmer des KTM Pro Teams, Moritz Bscherer und David Schöggl, lieferten ein konstantes Rennen. Vor allem der erst 21-Jährige Moritz Bscherer konnte mit einem 10. Platz im starken Feld aufzeigen. „Ich konnte mich zu Beginn des Rennens gut positionieren, hatte aber eine kleine Lücke auf die Gruppe vor mir zu schließen. Als ich das dann geschafft habe, bin ich ‚explodiert‘ und ich musste zurücknehmen. Die super Stimmung und die vielen Zuschauer haben mich das letzte Renndrittel aber noch über Wasser gehalten“, resümiert der Wiener.

Nicht zu nehmen war dem KTM Pro Team außerdem der begehrte Titel „Schnellste Mannschaft“. Um diesen Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen engagierte die Mannschaft Gastfahrer Philipp Wetzelberger, der als Ersatz für einen verletzten Manuel Pliem ins Rennen startete. Eine Taktik, die sich am Ende bezahlt machte, immerhin schaffte kein anderes Team mehr Runden und der Titel war gesichert.

 

KTM RAD.SPORT.SZENE erfolgreich unterwegs

Auch die Hobby Athleten der Sportmannschaft KTM RAD.SPORT.SZENE waren bei der Bike Night Flachau erfolgreich unterwegs. Insgesamt waren mit Bettina Schwaiger, Margit Haberl, Teresa Feix, Roman Brunner, Heinz Zörweg und Markus Zandl, sechs Hobbysportler mit von der Partie.


Keine Kommentare zu "BIKE NIGHT FLACHAU - KTM PRO TEAM IST DIE SCHNELLSTE MANNSCHAFT"


    Jetzt Beitrag kommentieren

    Some html is OK