Moritz Bscherer fährt in die TOP 30 bei der XCO Europameisterschaft

Vergangenes Wochenende fanden in Graz/Stattegg die XCO Europameisterschaften statt. Vom KTM Pro Team mit dabei war der Wiener Moritz Bscherer, der mit dem Team Relay  und dem U23-Bewerb gleich bei zwei EM-Rennen am Start stand. Für die Marathonspezialisten fand indes der international besetze M3-Marathon im Montafon statt. 

Team Relay & U23-Bewerb bei der Europameisterschaft XCO 
Der Team-Relay wurde am Donnerstag ausgetragen, als Moritz Bscherer im österreichischen Nationalteam, gemeinsam mit 4 weiteren AthletInnen um Medaillen kämpfte. Am Ende wurde es für Bscherer und seine Nationalteam-Kollegen ein zufriedenstellender 7. Platz. Drei Tage später fand für die U23-Athleten der Hauptbewerb statt. Auch hier konnte Bscherer, mit Rang 28 ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis einfahren, zumal er auch bester Österreicher wurde.

Moritz Bscherer: „Mit Rang 28 bei der Europameisterschaft bin ich wirklich zufrieden. Obwohl ich in den letzten beiden Runden etwas müde Beine vom Team Relay hatte, ist es wirklich gut gelaufen. Es freut mich, dass ich mit der ÖM-Medaille und dem Top30-Ergebnis bei der EM nun wieder an meiner Leistung anknüpfen konnte und hoffe, dass die Formkurve auch in den kommenden Bewerben weiter nach oben zeigt. “ 

 

Fotocredits: EGO Promotion

Keine Kommentare zu "Moritz Bscherer fährt in die TOP 30 bei der XCO Europameisterschaft"


    Jetzt Beitrag kommentieren

    Some html is OK