Moritz Bscherer wird Staatsmeister | XCO U23

Gestern wurden die besten ÖsterreicherInnen der XCO-Szene in Dornbirn auserkoren. Unter ihnen, der 21-jährige KTM Pro Team Athlet, Moritz Bscherer, der mit einem fulminanten Sieg im U23 Bewerb groß aufhorchen lassen konnte!

Die österreichischen Meisterschaften im Crosscountry Mountainbike (XCO) stellen jedes Jahr einen bedeutenden Höhepunkt der heimischen Radsportsaison dar. Dieses Jahr wurden sie in Dornbirn, am Zanzenberg ausgetragen. Insgesamt haben mehr als 200 Fahrerinnen und Fahrer der rot-weiß-roten Mountainbike Spitze teilgenommen und um die Meistertitel gekämpft. Die Rundkurs stellte sich als extrem technisch heraus und war vor allem durch kurze Anstiege gezeichnet. Eine Rennstrecke die dem KTM Pro Team Athlet, Moritz Bscherer, sicherlich entgegen kam.

Moritz Bscherer zu seinem Erfolg: „Der Meistertitel war ein erklärtes Ziel der Saison. Was am Anfang des Jahres noch wie eine klare Sache aussah, verwandelte Florian Wimmer in den letzten Rennen in einen Zweikampf. Auf der Strecke wusste ich allerdings sofort, dass ich die Karten in der Hand habe. Die Sache durchzubringen ist dann eine andere Sache und so war ich überrascht, wie kontrolliert ich das Rennen von vorne weg gestalten und schließlich gewinnen konnte. Das ist mein erster Meistertitel und der bedeutet mit viel. Darüber hinaus freue ich mich, wieder ein richtig gutes Rennen hingelegt zu haben und diese Form auch nächste Woche bei der Heim-EM ausspielen zu können.“ 

Keine Kommentare zu "Moritz Bscherer wird Staatsmeister | XCO U23"


    Jetzt Beitrag kommentieren

    Some html is OK